Zeit ist eine wertvolle Investition

Es ist unglaublich wieviel kostbare Zeit Unternehmen in sinnlose Meetings etc. investieren.

In meinem Berufsleben habe ich so einige Veranstaltungen dieser Art hinter mir.

Während ich da so saß, tat es mir in der Seele weh, dass meine Lebenszeit für heiße Luft verstreicht.

Ich habe mir ausgemalt, was ich in dieser Zeit stattdessen machen könnte.

Zum Beispiel dachte ich mir, könnte ich mir jetzt eine leckere Mahlzeit zubereiten, die nicht vollgepumpt mit Geschmacksverstärkern & Co. ist. Dann werden Pläne geschmiedet, welche Beauty-Rituale nach Feierabend folgen, um wie viel Uhr zum Sport gegangen wird, ob Kohlenhydrate lieber vor oder nach dem Sport zu sich genommen werden. Da muss noch mal schnell das Körpergefühl abgecheckt und im Kopf durchgegangen werden, was der Kühlschrank noch so anbietet. Muss ich noch einkaufen?

Oder ich könnte mir ein cooles Buch schnappen und mein Hirn vor Verblödung wahren, welche ich mir im Laufe dieser Meetings zugezogen hatte.

Da man nun mal in dem Moment nicht die Möglichkeit hat diese Dinge zu machen, fängt man dann an sich selbst im Hirn zu amüsieren oder mit den Kollegen, die neben einem sitzen, Blödsinn zu machen, um nicht vor Langeweile zu sterben.

Okay, es gab noch viele andere Gedanken, bei denen ich mich köstlich amüsiert habe, die ich hier aber nicht aufschreiben werde.

So und jetzt kommen wir zum Wesentlichen.

Gestern habe ich meinen Rekord gebrochen.

Ich habe mir weder Gedanken über Essen, Beauty & Co. gemacht, noch versucht mein Hirn vor Verkalkung zu retten. Ich war einfach fokussiert und habe das Gesagte aufgesaugt. Das werden trotzdem meine Prioritäten sein und aus meinem Alltag nicht wegzudenken. Wo kommen wir denn da sonst hin?

Was sich jetzt erst recht in meinem Hirn nicht legt: Warum investieren Unternehmen so viel Geld in heiße Luft? Stehlen den Mitarbeitern ihre Zeit und treten das Potenzial mit Füßen?

Ehrlich gesagt, ist mir das shit egal. Ändern wird sich daran eh nix. Alles was man ändern kann, ist das was man selbst in die Hand nimmt.

Die Entscheidung, ob man seine Zeit totschlagen will oder lieber lebendig gestalten will, bleibt immer noch einem selbst überlassen.

Was mein Hirn erfreut

Es gibt da Draußen tatsächlich Möglichkeiten, das Hirn nicht verblöden, sondern es aktiv arbeiten zu lassen. Es schadet echt nicht. Es tut sogar gut.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*