Home Speisen für Waisen in Münster als Forum der Begegnung

Speisen für Waisen in Münster als Forum der Begegnung

Speisen für Waisen in Münster als Forum der Begegnung

Speisen für Waisen, Begegnung, Nichtmuslime, Muslime, Miteinander

Schon lange hatte ich vor, meiner Superkollegin meine Welt zu zeigen. Also hat sich die Möglichkeit am 07.02.2015 an der Fachhochschule in Münster angeboten. Freude schwebte in der Luft. Sie freute sich, die netten Menschen kennenzulernen, von denen ich ihr bereits so viel erzählt hatte. Den Muslimen! Nicht, dass alle anderen nicht nett wären. Aber es ist nun mal meine Welt bzw. ein großer Teil davon. Also machten wir uns in aller Bequemlichkeit auf den Weg.

Die Veranstaltung fand in einem gemischten Kreis, zwischen Menschen verschiedener Herkünfte statt. Eine tolle Möglichkeit, mit Menschen in Kontakt zu treten, um voneinander zu lernen. Die Bürgermeisterin, Frau Karin Reismann, sowie Herr Nuri Köseli von Islamic Relief waren ebenfalls anwesend, um das Miteinander zu stärken und zu fördern.
Ein kurzer Vortrag von Herrn Prof. Dr. med. Joachim Gardemann, dem Kinderarzt und Leiter des Kompetenzzentrums Humanitäre Hilfe der FH Münster, hat uns in eine andere Welt versetzt. Eine ganz entfernte Welt. In die Welt der notleidenden Menschen. Der Professor hilft syrischen Flüchtlingen in Al Azraq. Dieser Ort liegt inmitten der jordanischen Wüste.

Besonders im Gedächtnis haften blieb die Geschichte eines jungen Mädchens. Als ich ihr Bild während der Präsentation sah, erweckte es in mir den Eindruck, sie habe ihre Hände ausgestreckt, um ein Bittgebet zu sprechen. Doch es war nicht so. Aufgrund von Folterungen waren ihre Arme stark frakturiert. Die Fraktur ist in dem gleichen Zustand zusammengewachsen, sodass eine andere Haltung nicht mehr möglich war. Möge Gott ihre Schmerzen lindern!

Speisen für Waisen widmete sich diesmal Waisenkindern in Gaza

Anschließend fand ein Vortrag von einer Studentin über die Speisevorschriften der Weltreligionen statt. Ein kleiner Vorgeschmack auf das tolle Essen danach sozusagen. Alle Speisen waren auf jede Art von Mensch abgestimmt, berücksichtigten alle Überzeugungen und waren selbstverständlich Bio. Studenten der Ökotrophologie hatten die leckeren Speisen ausgewählt und sorgfältig zubereitet.

Speisen für Waisen ist eine Aktion zugunsten von Waisenkindern und dieses Jahr geht der Ertrag an die Waisenkinder in Gaza. Es ist nicht nur eine tolle Aktion, um einander kennenzulernen, sondern es ist eine noch tollere Gelegenheit, Familie, Freunde, Nachbarn und Bekannte einzuladen, um zusammen etwas Gutes zu tun. Außerdem schmeckte es sehr lecker und köstlich, auch meiner Kollegin.

Dieser Artikel erschien zuerst bei www.i-blogger.de

Author: Mahdiya Tatjana

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.