Du musst nicht deine Weiblichkeit verlieren, um erfolgreich sein zu dürfen

Auch wenn wir in einer Zivilisation leben, die weit entwickelt ist, ist sie in so einigen Bereichen in meinen Augen noch total zurückgeblieben.

Lieber sitzenbleiben

In den Chefetagen dominieren immer noch Männer und Frauen bleiben oft auf dem Stuhl der Assistenz sitzen und das nicht weil sie „nur“ Mutter sind und deshalb keine „andere Möglichkeit“ haben. Frauen, die sich in der Chefetage durchboxen, „müssen“ sich teilweise männliche Eigenschaften aneignen, um ernst genommen zu werden. Das ist nicht nur meine persönliche Erfahrung.

Feedback von erfolgreichen Frauen

Das ist auch das Feedback erfolgreicher Frauen, mit denen ich gesprochen habe. Klar kann ich nicht für die ganze Welt sprechen. Jeder hat sein eigenes Weltbild. Und das ist meins. Was meine ich mit männliche Eigenschaften? Nun zum Beispiel die Stimme härter klingen lassen, den weiblichen Gang eher weglassen, und vor allem bei Kleidung hört es ja schon mal auf.

Kleidchen? Wo kommen wir denn hin? Und genau diese Punkte bringen mich persönlich zum Kochen. Und wer jetzt an dieser Stelle einen Witz mit Kochen und so bringt, dem komme ich gleich dahin.

Lass dich nicht klein kriegen

Die Herausforderung ist allerdings auch, dass Frauen sich auch gerne zurückziehen und sich geschlagen geben, selbst es nicht anders kennen als in diese Rolle zu schlüpfen. Es liegt also an uns sich auch im femininen Kleid  durchzusetzen und nicht die Verhaltensweisen eines Mannes anzunehmen, um ans Ziel zu gelangen. Und von einfach ist nicht die Rede.

Das Wichtige ist zu verstehen, dass wir wir sein dürfen und sich nicht verstellen müssen und es erst recht nicht sollten. Geduld ist auch hier ein Teil des Prozesses und insbesondere die Geduld mit sich selbst.
Du musst nicht deine Weiblichkeit verlieren, um erfolgreich sein zu dürfen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*